sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

SK Rapid stellt neuen Crowdinvesting-Rekord im österreichischen Fußball auf

© SK Rapid / Red Ring Shots

Diesen Artikel teilen

Mit mehr als 3,1 Millionen Euro hat die Crowdinvesting-Aktion „Rapid InvesTOR 2.0“ nicht nur die eigenen Ziel übertroffen, sondern auch den bisherigen österreichischen Bestwert eingestellt.

Seit Ende April hatten Mitglieder des >> SK Rapid und Teilnehmer:innen von Rapid InvesTOR 1.0 die Möglichkeit, sich an der exklusiven Vorzeichnungsphase zu beteiligen. Mit Ende Mai wurde die offizielle Zeichnung für Rapid InvesTOR 2.0 gestartet und die breite Öffentlichkeit erhielt die Möglichkeit für ein Investment.

Unter dem Motto „Zusammen grün-weiße Zukunft gestalten“ werden dabei mit dem Rapid InvesTOR 2.0 zwei voneinander unabhängige Tranchen (Tranche 1: Laufzeit 5 Jahre; Tranche 2: Laufzeit 10 Jahre) mit einem Funding-Limit von ursprünglich je 1,5 Millionen Euro angeboten. Beide bieten eine äußerst attraktive Verzinsung, wobei jene der langfristigeren Variante etwas höher angesiedelt ist. Zudem können die Investor:innen zusätzlich zu den Basiszinsen (zwischen 5 und 8,5 %) mit unterschiedlich hohen Bonuszinsen bei Teilnahmen der SK Rapid Herren-Profimannschaft an Gruppenphasen der drei UEFA-Bewerbe (bewerbsabhängig zwischen 1 und 6 %) profitieren. Neu ist die Wahlmöglichkeit bei der Verzinsung, bei der es die gewohnte Variante der Zinsauszahlung in Cash sowie eine neue Form in Form von Gutscheinen gibt, die u.a. für den Kauf von Tickets (Jahres- oder Tageskarten inklusive SK Rapid Business Club) oder Merchandising genutzt werden können.

Großer Andrang erhöht Funding-Limit

Die Nachfrage übertrifft aktuell die Erwartungen. Innerhalb von 48 Tagen, fast 3 Wochen schneller als bei Rapid InvesTOR 1.0, wurden 3 Millionen Euro investiert. Die 5-jährige Laufzeit steht aktuell bei rund 2,1 Millionen Euro, die 10-jährige Laufzeit bei rund einer Million Euro. Aufgrund der großen Nachfrage nach der kürzeren Variante wurde das Funding-Limit auf 2,5 Millionen Euro angehoben. Damit ist das maximale Funding-Limit für die 5-jährige Laufzeit erreicht. Das vorläufige Funding-Limit in beiden Tranchen zusammengerechnet liegt somit nun bei 4,0 Millionen Euro.

Nachwuchs, Frauenfußball und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt des Crowdinvestings

In welchen Bereichen sollen und können die grün-weißen Investor:innen nun „Zusammen grün-weiße Zukunft gestalten“? An oberster Stelle stehen weitere Verbesserungen in der Nachwuchsarbeit, denn die grün-weißen Talente von heute sind im besten Fall die Identifikationsfiguren von morgen und bringen wichtige Transfererlöse. Gestärkt werden soll zudem der grün-weiße Frauen- und Mädchenfußball. Erhalt und Ausbau der Infrastruktur ist ebenso ein wichtiges Zukunftsthema wie das Thema Nachhaltigkeit in Zeiten der Klimakrise.

Neueste Beiträge

(c) druck.at

Handball Ligen Austria und druck.at verlängern Partnerschaft

(c) Screenshot Instagram

Leak: So sieht das neue SK Rapid-Auswärtstrikot aus

(c) Admira Wacker / Haunschmid

Billa wird offizieller Hauptpartner für den Nachwuchs und die Akademie von Admira Wacker

(c) Gepa

SV Mattersburg laut Gutachten bereits seit Mitte 2010 zahlungsunfähig

(c) Audi

Audi ernennt bp als ersten Partner für das F1-Debüt 2026

Podcast​