sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

Inklusion hautnah erleben! [Partner-News]

(c) Martin Steiger

Diesen Artikel teilen

April: Coca-Cola Inclusion Run für ein offenes und friedliches Miteinander!

In einem Monat ist es wieder soweit: Am 20. April um 15:00 Uhr fällt zwischen Rathaus und Burgtheater der Startschuss für den Coca-Cola Inclusion Run, den ersten offiziellen Bewerb des 41. Vienna City Marathon-Wochenendes. Ziel des Lauffestes ist es, auch in seiner 7. Auflage ein starkes Zeichen für ein offenes, inklusives und friedliches Miteinander zu setzen. Wie jedes Jahr fließen alle Einnahmen und Spenden in die Unterstützung von Special Olympics Österreich. Auch am nächsten Tag steht beim POWERADE Staffelmarathon der Gemeinschaftsgedanke im Mittelpunkt, bei dem das offizielle Sportgetränk des VCM die Bewerbspatronanz übernimmt. Beliebter Fixpunkt am gesamten Wochenende ist das Coca-Cola Village im Rathauspark.

Wenn am 20. April beim Coca-Cola Inclusion Run die Startnummern ausgegeben werden und der Startschuss fällt, verbindet die Teilnehmer:innen eine gemeinsame Intention: Sie wollen ein sichtbares und starkes Zeichen für ein offenes und friedliches Miteinander setzen. „Beim Coca-Cola Inclusion Run stehen mehrere hundert Menschen mit und ohne Behinderung, unterschiedlichster Nationen, Religionen und Kulturen gemeinsam am Start und genießen die einzigartige Atmosphäre dieses Laufevents. Dieses Signal ist uns besonders wichtig“, betont Petra Burger, Public Affairs Director bei Coca-Cola Österreich.

Auch VCM-Geschäftsführer Dominik Konrad blickt dem ersten offiziellen Event des Wochenendes positiv entgegen: „Wir freuen uns auf 40.000 angemeldete Läuferinnen und Läufer beim Vienna City Marathon. Der Coca-Cola Inclusion Run ist ein großartiger Auftakt für Österreichs Laufereignis Nummer eins. Er drückt all das aus, wofür auch der Vienna City Marathon steht: Freude am Sport und ein Miteinander von Menschen mit nahezu allen Fähigkeiten und Voraussetzungen”.

(c) Martin Steiger

Auf der rund 800 Meter langen Strecke geht es nicht um Bestzeiten. „Für uns steht die pure Begeisterung am Laufen im Vordergrund, egal welche Voraussetzungen jemand mitbringt. Wir laden alle herzlich ein, diese Emotionen zu erleben und beim Inclusion Run mitzulaufen“, ergänzt Petra Burger. Special Olympics Athlet:innen eröffnen den Bewerb mit einer stimmungsvollen Parade, für zusätzliche Motivation sorgt Musik im Start- und Zielbereich.

Der Start befindet sich wie im Vorjahr direkt vor dem Burgtheater, von dort laufen die Teilnehmer:innen entlang der Ringstraße zum Parlament und wieder retour. Der Startschuss fällt um 15:00 Uhr, die Startnummernausgabe findet direkt beim POWERADE Tower am Rathausplatz statt.

Mit und für die Athlet:innen von Special Olympics laufen

Seit 1968 ist Coca-Cola als Gründungsmitglied von Special Olympics eng mit der Bewegung verbunden. Die gemeinsame Veranstaltung hat in der langjährigen Partnerschaft bereits Tradition. Daher geht der Erlös des Coca-Cola Inclusion Run auch heuer wieder an Special Olympics Österreich.* 

Peter Ritter, Präsident von Special Olympics Österreich, sagt: „Jedes Jahr freuen wir uns auf den Inclusion Run. Dieser ist zum Fixbestandteil in unserem Kalender geworden und so werden wir natürlich auch heuer wieder mit einem großen Team an Sportler:innen und Trainer:innen am Lauf teilnehmen! Die langjährige Partnerschaft mit unseren Freunden vom Vienna City Marathon und Coca-Cola macht mich stolz, man spürt, dass das Thema Inklusion wirklich ein großes Anliegen für alle ist. Ganz besonders freut es mich auch, dass es immer mehr Special-Olympics-Sportler:innen gibt, die am Tag danach beim Vienna City Marathon an den Start gehen – sei es beim Halbmarathon oder in der Staffel. Ein starkes Zeichen für die Leistungsfähigkeit von Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen!“

Miteinand im Coca-Cola Village

Als beliebter Treffpunkt für Athlet:innen und Zuschauer:innen hat sich in den vergangenen Jahren das Coca-Cola Village im Wiener Rathauspark etabliert, das auch heuer ganz im Zeichen von Inklusion und Nachhaltigkeit steht. Am gesamten Marathon-Wochenende sind die Besucher:innen eingeladen, gemeinsam den Mehrweg zu gehen und dabei viele spannende Infos zum Thema Verpackungsinnovationen, Wiederbefüllung, Sammeln, Recycling von Getränkeflaschen und -Dosen mitzunehmen. Beim Coke Freestyle-Automaten können sich die Besucherinnen und Besucher ihre Lieblingserfrischung aus über 100 verschiedenen Geschmacksrichtungen zusammenstellen.

Teampower beim POWERADE-Staffelmarathon

POWERADE, das offizielle Sportgetränk des Vienna City Marathons und langjähriger Partner, übernimmt auch dieses Jahr wieder die Patronanz des Staffelmarathons. Bei diesem Wettbewerb erleben die Teilnehmer:innen den einzigartigen Teamgeist hautnah: Vier Athlet:innen bilden ein Team und bewältigen gemeinsam die Marathondistanz, wobei sie unterschiedliche Streckenabschnitte zwischen 6,7 und 15,5 Kilometern zurücklegen.

Die Anmeldung für den Coca-Cola Inclusion Run erfolgt über die Website des Vienna City Marathons: www.vienna-marathon.com. Der POWERADE Staffelmarathon ist bereits ausgebucht.

*Von der Teilnahmegebühr in der Höhe von € 12,- werden € 6,- direkt an Special Olympics gespendet. Wie in den Jahren zuvor vermehrt Coca-Cola den generierten Spendenbetrag und erhöht dadurch den Gesamterlös für die Athlet:innen von Special Olympics Österreich nochmals. Der verbleibende Anteil von € 6,- wird abzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer als Beitrag für die Abdeckung der Organisationskosten der Veranstaltung verwendet.

Neueste Beiträge

(c) Gepa Pictures

Rekord-Wette: ADMIRAL fordert den SK Rapid heraus [Partner-News]

MarkusKraetschmer_MusterFaust_Jubel

Markus Kraetschmer: „Comeback? Habe nach Vertragsende mit drei Klubs verhandelt.“ [Partner-News]

interwetten job logo neu

[Job] Junior Marketing- und Sponsoring Manager (m/w/d) – Interwetten

(c) UEFA

Euro 2024: Nike dominiert Trikotsponsoring

(c) GEPA pictures

French Open-Preisgeld: Mehr als 50 Millionen Euro

Podcast​