sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

Guinness oder Heineken: Premier League sucht neuen Bierpartner

(c) Pixabay

Diesen Artikel teilen

Budweiser wird seinen Vertrag als Premier League-Brauereipartner nicht verlängern. Bei der Suche nach einem Nachfolger wird die Liga voraussichtlich bei Guinness oder Heineken fündig werden.

Es wird berichtet, dass Guinness als Marke von Diageo, ein Dreijahresangebot im Wert von mehreren zehn Millionen Pfund unterbreitet hat. Das liegt deutlich über dem Angebot von Heineken. Daher soll Heineken nun aufgefordert worden sein, das eigene Angebot noch einmal nachzubessern.

Budweiser, eine Marke von Anheuser-Busch InBev, ist seit 2019 das offizielle Bier der Premier League und ersetzte damals Carling. Der aktuelle Vertrag von Budweiser wurde 2021 unterzeichnet. Er soll einen jährlichen Wert von 7,95 Millionen britischen Pfund (9,3 Millionen Euro) haben und läuft am Ende der laufenden Saison aus. Die Marke hat außerdem den FA Cup der Männer gesponsert.

Premier League muss sich auf Nachfolger-Suche begeben

Im Rahmen der bereits langjährigen Zusammenarbiet mit der FIFA wird Budweiser auch das offizielle Bier der FIFA-Weltmeisterschaft 2026 sein. Im Dezember gab Budweiser bekannt, dass es seinen derzeitigen Vertrag mit der Premier League nicht verlängern wird. Damit ist die Premier League auf der Suche nach einem passenden Nachfolger.

Guinness ist vor allem als Sponsor der Rugby Union bekannt und hat derzeit einen Vertrag mit den Six Nations, dem jährlichen internationalen Turnier in Europa. Im Dezember erweiterte die Marke ihren Vertrag und wurde im Rahmen einer Vereinbarung über 15 Millionen britische Pfund (17,5 Millionen Euro) zum Titelsponsor der Women’s Six Nations.

Heineken ist ebenfalls stark in der Rugby Union engagiert und war langjähriger Partner des Spitzenklubwettbewerbs Champions Cup, bevor er 2023 durch Investec ersetzt wurde. Im Fußball ist Heineken seit drei Jahrzehnten UEFA-Partner und wird weiterhin bis 2027 als Sponsor der Herren-Champions-League und bis 2025 als Sponsor der Frauen-Champions-League fungieren.

Neueste Beiträge

©Tom Klocker

Audi Performance Camp x Patrick Lange [Partner-News]

(c) younion

younion-Sportgewerkschaft: Trainingslager für vereinssuchende Fußballprofis beginnt im Juni [Partner-News]

(c) Lego GmbH

Thomas Müller ist ab sofort Markenbotschafter von Lego

(c) Pixabay

Forbes: Real Madrid bleibt der wertvollste Fußballverein

Inter Mailand

Oaktree Capital als neue Eigentümer von Inter Mailand

Podcast​