sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

Fitnesscenter mit Investitionsvolumen von 10 Mio. Euro eröffnet vor den Toren Wiens

(c) Follow Austria - Tim Walker

Diesen Artikel teilen

(c) Follow Austria – Tim Walker

Auf drei Stockwerken eröffnete in Brunn am Gebirge das ‚Galaxy – Fitness mit Freunden‘ seine Pforten. Hinter dem Projekt stehen der mehrfache österreichischer Judo-Staatsmeister Nick Haasmann sowie Vater und ehemaliger Olympiateilnehmer Thomas Haasmann.

Mit einem Investitionsvolumen in Höhe von 10 Millionen Euro entstand vor den Toren Wiens ein neuer Fitnesspalast. Das „Galaxy“ bietet vom mit Tageslicht durchfluteten Gruppenraum im Keller, über einen Fußballkäfig am Dach bis hin zu einer Außenanlage. Nick Haasmann, Creative Director und Projektleiter des Galaxy, sowie mehrfacher österreichischer Judo-Staatsmeister, arbeitet seit einiger Zeit mit seinem Vater Thomas Haasmann, Inhaber und Geschäftsführer des Galaxy Fitness, an dem Gym. Thomas, der selbst ehemaliger Judo-Olympiateilnehmer ist, hat mit seinem Sohn Wert darauf gelegt, für die Bedürfnisse aller Gym-Besucher die aktuellsten Geräte zur Verfügung zu stellen.

„Es sind oft Kleinigkeiten, wie die Technologien der Geräte und die Lichtstimmung, welche die Motivation der Trainierenden anheben können. Im Sommer, zum Beispiel, haben die meisten Fitnesscenter die Klimaanlage voll aufgedreht und der kalte Luftstrom liegt den Kunden permanent beim Trainieren im Nacken. Diese Problematik haben wir erkannt und dementsprechend agiert: bei uns sind die Wände mit einem bestimmten Kühlsystem ausgestattet. Unsere Kunden können also im Sommer in ein kühles Fitnesscenter kommen ohne mit unangenehmen Luftströmen rechnen zu müssen“, erklärt Nick Haasmann.

Derzeit gibt es Mitgliedschaften ab 15 Euro pro Woche bzw. Jahreskarten ab 500 Euro.


Keine sportsbusiness.at-News mehr versäumen:

>> Jetzt zum sportsbusiness.at-Newsletter anmelden und von Montag bis Freitag immer top informiert in den Tag starten

Neueste Beiträge

(c) Gepa Pictures

Rekord-Wette: ADMIRAL fordert den SK Rapid heraus [Partner-News]

MarkusKraetschmer_MusterFaust_Jubel

Markus Kraetschmer: „Comeback? Habe nach Vertragsende mit drei Klubs verhandelt.“ [Partner-News]

interwetten job logo neu

[Job] Junior Marketing- und Sponsoring Manager (m/w/d) – Interwetten

(c) UEFA

Euro 2024: Nike dominiert Trikotsponsoring

(c) GEPA pictures

French Open-Preisgeld: Mehr als 50 Millionen Euro

Podcast​