sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

David Alaba und Coca-Cola verlängern Partnerschaft

Diesen Artikel teilen

(c) © P.Koblischek

In einer Online-Pressekonferenz am Dienstag verkündete Coca-Cola die Verlängerung mit Fußballstar David Alaba. Das Fußballidol und Coca-Cola Österreich verlängern ihre seit 2013 bestehende Partnerschaft bis 2023

Von München aus war der Bayern-Star David Alaba per Videokonferenz zugeschalten. Er bereitet sich nach einer kurzen Pause zuhause auf die Champions League-Spiele vor – ganz im Zeichen der Zeit kam er von einer Zoom-Trainingseinheit. Seit sieben Jahren gibt es diese „besondere Partnerschaft“, wie Coca-Cola betont, nun wird um vier Jahre verlängert, mindestens wohlgemerkt. Cola selbst meint, man „könne auf David bauen“. Es gehe auch darum, die Werte der Marke zu verkörpern, was der Fußballstar perfekt mache: Positive Lebenseinstellung, das Miteinander. Alaba wäre Vorbild für mindestens eine Generation. Auch der Umstand, dass er Familienmensch ist, passe zum Unternehmen. Freilich spielt auch die große Online-Community eine große Rolle, hier profitieren beide Seiten voneinander. 

„Ich freue mich darauf und bin dankbar, weiterhin mit Coca-Cola zusammenzuarbeiten. Es ist eine große Ehre für mich, für diese Weltmarke als Botschafter tätig sein zu dürfen. Die gemeinsamen Aktivitäten mit Coke sind immer innovativ und machen Spaß. Hinzu kommt, dass sich Coca-Cola seit Jahrzehnten weltweit im Fußball engagiert. Aber auch der Einsatz für Inklusion und gegen Hass im Netz und Rassismus – aktuelles Beispiel ist die „Black Lives Matters“ Bewegung – sind mir ein Anliegen“, so der 72-fache ÖFB-Teamspieler, zweifache österreichische Sportler des Jahres, neunfache deutsche Meister, sechsfache DFB-Pokalsieger, Champions League Sieger und aktuelle Abwehrchef von Bayern München.

Miteinander

„David ist Inspiration und Idol einer ganzen Generation, wir teilen Werte wie Teamgeist, Sport, Optimismus und Integration. Dank ihm können wir diese Werte perfekt kommunizieren und konnten über die letzten Jahre dadurch auch einen Teil dazu beitragen, den Menschen David Alaba über den Sport hinaus spürbar zu machen. Es ist ein großartiges Miteinander“, bringt Philipp Bodzenta, Unternehmenssprecher von Coca-Cola und einer der Initiatoren der Partnerschaft, die Vorteile aus seiner Sicht auf den Punkt.

George Alaba, Vater und wichtigster Berater von David: „Ich erinnere mich noch gut an die ersten Gespräche im Herbst 2012. Wir hatten von Beginn an ein gutes Gefühl, weil wir sofort gespürt haben, dass es Coca-Cola besonders auch um den Menschen David Alaba geht, und nicht nur um den Sportler David Alaba.“ Auch die Familie wurde Teil der gelebten Partnerschaft und Freundschaft. So bereicherte Schwester Rose May Alaba mit dem selbst komponierten Unified-Song die Special Olympics World Winter Games 2017 in Schladming, bei denen Coca-Cola als weltweiter Gründungspartner von Special Olympics Hauptpartner war.

Lisa-Maria Moosbrugger, die die Hauptverantwortung über die Fußballprogramme bei Coca-Cola Österreich trägt, ergänzt: „Natürlich evaluieren wir immer sehr genau, welche Partner die Markenwerte vertreten. Fachlich gesehen vereint David Alaba wohl wie keine andere österreichische Persönlichkeit sportlichen Erfolg, Sympathie, „Miteinand“, positive Lebenseinstellung, Vorbildwirkung für viele Jugendliche, Ehrgeiz und Professionalität. Hinzu kommen die gelebten Werte über die Fußballstadien der Welt hinaus sowie die zuverlässige und professionelle Zusammenarbeit bei gemeinsamen Aktivitäten.“

Kooperationen

Die Kooperationen von Coca-Cola mit David Alaba reichen von der Zusammenarbeit im Sport mit Partnern wie dem ÖFB oder Special Olympics bis hin zu gezielten saisonalen Aktivierungen wie zur Grillsaison und zu Weihnachten. Vor allem seine Rolle als Coca-Cola CUP-Botschafter bedeutet Alaba viel. Er ist regelmäßig Gast beim Bundesfinale und sorgt dort, oft gemeinsam mit den Coca-Cola Girls CUP Botschafterinnen Laura Feiersinger und Manuela Zinsberger, für Begeisterung und unvergessliche Erlebnisse und Begegnungen.

„Coca-Cola ist Partner der UEFA EURO 2020™, die bekanntlich im kommenden Jahr stattfindet. Wir haben rund um und gemeinsam mit David ein vielfältiges Programm entwickelt“, so Lisa-Maria Moosbrugger. „Die Fans dürfen sich auf Ticket-Gewinnspiele, Sondereditionen und besondere Fan-Momente freuen und werden David dabei immer wieder begegnen“, kündigt Moosbrugger an. Über seine Social Media Kanäle erreicht David Alaba rund 10 Millionen Fans – Tendenz stark steigend. Damit ist er der mit großem Abstand der reichweitenstärkste aller österreichischen Sportlerinnen und Sportler. Miteinand mit den Coke-Kanälen ergibt das ein unschlagbares Team.


Keine sportsbusiness.at-News mehr versäumen:

>> Jetzt zum sportsbusiness.at-Newsletter anmelden und von Montag bis Freitag immer top informiert in den Tag starten

Neueste Beiträge

©Tom Klocker

Audi Performance Camp x Patrick Lange [Partner-News]

(c) younion

younion-Sportgewerkschaft: Trainingslager für vereinssuchende Fußballprofis beginnt im Juni [Partner-News]

(c) Lego GmbH

Thomas Müller ist ab sofort Markenbotschafter von Lego

(c) Pixabay

Forbes: Real Madrid bleibt der wertvollste Fußballverein

Inter Mailand

Oaktree Capital als neue Eigentümer von Inter Mailand

Podcast​