sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

„Das Austria-Stadion hat offenbar deutlich mehr gekostet als kalkuliert“ [Partner-News]

Diesen Artikel teilen

Wenn eine Sportbusiness-Karriere im Wiener Traditionskaffeehaus Landtmann beginnt, dann ist der KaffeehausTALK die perfekte Plattform, darüber zu reden. In der aktuellen Episode begrüßen Lorenz Kirchschlager und Simon-Peter Charamza den Wiener Vermarktungs- und Marketingexperten Dietmar Kurzawa in ihrem Podcast.

Der gelernte Jurist Dietmar Kurzawa erzählt, wie er Anfang der 2000er als Sportbusiness-Quereinsteiger zur Wiener Austria kam, um dort in 18 Jahren zu einem der führenden Vermarktungs- und Marketingexperten Österreichs aufzusteigen. Die Hörer erfahren im KaffeehausTALK, wie sich das Spielfeld von Dietmar Kurzawa nach der Ära Frank Stronach veränderte, auf welchen Deal er besonders stolz ist, und warum die Vermarktung des neuen Stadions so herausfordernd war. Wie ein Leben nach dem Spielplan aussieht, und warum Wiener Derbys als Mitarbeiter weniger Freude bereitet haben, sind genauso Gesprächsthemen, wie die finanzielle Situation der Austria, der internationale Stellenwert des österreichischen Fußballs, oder die Wichtigkeit von Free-TV. Die vielen fachlichen Einblicke werden von Dietmar Kurzawa mit humorvollen Geschichten untermalt – wer wissen will, warum Toni Polster bei „vier Bier“ lieber nicht aufgezeigt hätte, oder warum Florian Metz und Franky Schiemer in der Geschäftsstelle der Wiener Austria einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben, kommt voll auf seine Kosten.   

Hier kannst du dir die aktuelle Ausgabe anhören:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Hier kannst du die Episode hören:

Gäste aus nationalem und internationalem Sportbusiness

Der KaffeehausTALK ist eine abwechslungsreiche, informative Mischung aus Sport- und Business-Podcast. „In den einzelnen Episoden werden unterschiedliche Karrierewege im Sportbusiness aufgezeigt, Wissen vermittelt und vor allem durch persönliche, unterhaltsame Geschichten untermalt“, so die beiden Podcast-Gastgeber Simon-Peter Charamza und Lorenz Kirchschlager. Gesprächspartner sind unterschiedliche Persönlichkeiten aus dem nationalen und internationalen Sportbusiness.

Die inhaltlichen Themen haben zwar mit dem Namen KaffeehausTALK nicht direkt etwas zu tun, aber als Wiener schätzen Kirchschlager und Charamza, dass die Wiener Kaffeehauskultur zum Plaudern, Fachsimpeln und Genießen einlädt – eine Atmosphäre, die sie auch in ihrem Podcast schaffen. In gemeinsam über 25 Jahren bei Vereinen, Verbänden, Agenturen und führenden Medien Österreichs durften die beiden eine Vielzahl an Experten und interessanten Persönlichkeiten kennenlernen, die sie nun an den Kaffeehaustisch bitten, um mit den Hörern ihre Geschichten und Erfahrungen zu teilen.

Alle zwei Wochen eine neue Episode

Alle zwei Wochen wird eine neue Episode des KaffeehausTALK serviert. Nach den ersten fünfzehn Episoden mit unter anderem Event-Mastermind Heinz Palme, Eintracht-Frankfurt Stadionsprecher Bartosz Niedzwiedzki, Stadionentwickler Harry Gartler, Eishockey-Manager Gregor Baumgartner oder Frauen-Nationalteamchefin Irene Fuhrmann steht bereits Johnny Ertl, ehemaliger Profifußballer und TV-Experte, für die 16. Episode in den Starlöchern.

Zu hören ist der KaffeehausTALK auf allen gängigen Podcast-Plattformen wie z.B. Spotify, Apple Podcasts, Soundcloud, Google Podcasts, CastBox und auch auf der Webseite KafeehausTALK.com. Hier haben die Hörer zusätzlich die Möglichkeit, einzelne Kapiteln und Themen nachzuhören, sowie den KaffeehausTALK-Newsletter zu abonnieren.

>> Alle Epsioden des KaffeehausTALK auf sportsbusiness.at

Neueste Beiträge

(c) Admiral

Alfred Tatar Trainer beim SC Rabenstein! [Partner-News]

(c) Grießenböck

Sportvereine und Verbände müssen in die Mittelbeschaffung investieren [Partner-News]

stats perform job logo

[Job] Data Insights Editor – Stats Perform

(c) Gepa Pictures

Ab 2024/25 Stehplatz-Europacup-Comeback auch in Österreich

(c) Sportunion / Markus Frühmann / lefti.at

Sportunion diskutiert über KI und wendet sie selbst an

Podcast​