sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

Daniel Döller: „Manchmal muss man durch die Sch**** gehen!“ [Partner-News]

Diesen Artikel teilen

Die besten Aussagen von Daniel Döller, zu Gast beim KaffeehausTALK bei Simon-Peter Charamza und Lorenz Kirchschlager.

Die aktuelle Episode gibt es hier zu hören:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Daniel Döller über…

…Business-Themen, die er aktuell mit voller Kraft vorantreibt:

Mein Fokus liegt auf den Themen Austria Triathlon, innovative Ideen im Tech-Bereich und Home of Triathlon – mein neuestes Baby, das wir aktuell gemeinsam mit dem Sportportal LAOLA1 groß aufziehen.“ 

…die Alleinstellungsmerkmale seines Austria Triathlons in Podersdorf:

Unser Motto ist ‚Fast. Hard. Legendary.‘ Fast, weil wir hier Weltbestzeiten haben. Hard, weil es Hitze und Wind den Athleten immens schwer machen. Legendary, weil wir den Event seit 1988 veranstalten und 2020 sogar das größte Rennen Europas hatten.

…neue Wege in der Partner-Akquise für den Austria Triathlon:

Unser Welcome-Package ist, dass uns Sponsoren, bevor sie bei uns unterschreiben, in einem Workshop mit dem Zukunftsinstitut kennenlernen, um zu sehen, ob wir auf der selben Wellenlänge sind.

…Learnings aus Fehlern, die er in seiner bisherigen Sportbusiness-Karriere gemacht hat:

Oh ja, Fehler habe ich viele gemacht. War mir damals bewusst, dass sie mir mal etwas nutzen werden? Nein. Aber genau deshalb würde ich sie wieder machen, weil man manchmal einfach auch durch die Scheiße gehen muss.

…das Spaghetti-Fiasko beim Austria Triathlon:

“Wir haben vor zirka 25 Jahren, als die Strukturen in der Event-Organisation nicht so professionell waren, am Tag vor dem Triathlon eine Pasta-Party gehabt. Heute heißt es carbo loading. Leider war Bolognese-Sauce nicht so gut und die Athleten haben das dann am eigenen Leib zu spüren bekommen. Das war nicht lustig. Wenn du nach dem Schwimmen aus dem Wasser steigst und beim Outfit-Wechsel auf einmal Probleme bekommst. Durch die Wechselzone konnte man kaum mehr durchgehen. Seither servieren wir nur mehr Kaiserschmarren.“

…die Crypto Stamp, die er für die Österreichische Post entwickelt hat:

“Ich war bei Generaldirektor Pölzl und habe ihm von meiner Idee einer Crypto Briefmarke erzählt. Wir hatten sie sogar schon finanziert gehabt, ein gutes Geschäft für die Post. Aus seiner Sicht völlig verständlich, dass er sich damals mit solchen Themen nicht auseinandergesetzt hat. Er hat mir dann gesagt: ‚Wenn die Idee finanziert ist, dann machen wir das. Aber ich sage Ihnen auch, dass ich das für Theater-Innovation halte.‘ Wenige Wochen später wurde die Post von allen Seiten als extrem innovatives Unternehmen gelobt. Wir waren sogar in China in den Medien damit. Seither hat mich das Thema Blockchain nicht mehr losgelassen.“

Gäste aus nationalem und internationalem Sportbusiness

Der KaffeehausTALK ist eine abwechslungsreiche, informative Mischung aus Sport- und Business-Podcast. „In den einzelnen Episoden werden unterschiedliche Karrierewege im Sportbusiness aufgezeigt, Wissen vermittelt und vor allem durch persönliche, unterhaltsame Geschichten untermalt“, so die beiden Podcast-Gastgeber Simon-Peter Charamza und Lorenz Kirchschlager. Gesprächspartner sind unterschiedliche Persönlichkeiten aus dem nationalen und internationalen Sportbusiness.

Die inhaltlichen Themen haben zwar mit dem Namen KaffeehausTALK nicht direkt etwas zu tun, aber als Wiener schätzen Kirchschlager und Charamza, dass die Wiener Kaffeehauskultur zum Plaudern, Fachsimpeln und Genießen einlädt – eine Atmosphäre, die sie auch in ihrem Podcast schaffen. In gemeinsam über 25 Jahren bei Vereinen, Verbänden, Agenturen und führenden Medien Österreichs durften die beiden eine Vielzahl an Experten und interessanten Persönlichkeiten kennenlernen, die sie nun an den Kaffeehaustisch bitten, um mit den Hörern ihre Geschichten und Erfahrungen zu teilen.

Alle zwei Wochen eine neue Episode

Alle zwei Wochen wird eine neue Episode des KaffeehausTALK serviert. Nach den ersten 33 Episoden mit unter anderem Heinz Palme, Bartosz Niedzwiedzki, Harry Gartler, Gregor Baumgartner, Irene Fuhrmann, Johnny Ertl oder Elisabeth Gamauf-Leitner steht bereits Harald Lechner, Nummer eins der österreichischen Schiedsrichter, für die kommende Episode in den Startlöchern.

Zu hören ist der KaffeehausTALK auf allen gängigen Podcast-Plattformen wie z.B. Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und auch auf der Webseite KafeehausTALK.com. Hier haben die Hörer zusätzlich die Möglichkeit, einzelne Kapiteln und Themen nachzuhören, sowie den KaffeehausTALK-Newsletter zu abonnieren.

Neueste Beiträge

Fotos: SK Rapid / Widner bzw. Austria Wien / Daniel Shaked

Rapid und Austria stellen neue Auswärtstrikots vor

Karoline Rath-Zobernig ist eine der Moderatorinnen, die durch die täglichen „Olympia Studio“-Sendungen führen wird. (Bild: ORF / Hans Leitner)

Olympia Paris 2024: Wenn der Olympia-Tag in ORF 1 und ORF SPORT + 29 Stunden hat [Partner-News]

(c) Genius Sports

Genius Sports startet Echtzeit-Sportwerbeplattform vor Paris 2024

(c) Prime Hydration

US-Olympiakomitee verklagt Prime wegen Markenrechtsverletzung

(c) DFB

Wiesenhof neuer Partner der DFB-Frauen

Podcast​