sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

Wie LAOLA1 mit Ski1.at eine Plattform für Ski- und Bergsport-Fans schafft [Partner-News]

Diesen Artikel teilen

Entdecken Sie in diesem exklusiven Experten-Interview mehr über Ski1.at, eine Plattform, die sowohl Ski-Fans als auch Bergsport-Enthusiasten anspricht. Bernhard Brückl, Head of Business Solutions & Sales bei LAOLA1, und Peter Rietzler, Chefredakteur von Ski1, geben Einblicke in das Konzept, die Zielgruppe, Partnerschaften, redaktionelle Ausrichtung, Community-Building und zukünftige Pläne der Plattform. Erfahren Sie, wie Ski1 die Welt des Winter- und Bergsports bereichert.

Wie lässt sich das Konzept von Ski1.at zusammenfassen?

Bernhard Brückl: Ski1 ist die neue Heimat für Ski-Fans, aber noch viel mehr als das. Wir liefern aktuelle Themen und Berichte aus dem Ski-Weltcup ebenso wie Tipps und Tricks für den aktiven Sport in den Bergen bis hin zum Après Ski. Unsere Palette reicht sozusagen von Powder bis Kaiserschmarrn. Und weil die Berge nicht nur im Winter schön sind, begleiten wir unsere Community auch bei Ausflügen in den wärmeren Monaten mit hilfreichen Informationen über Wanderrouten, Mountainbike-Trails und die passende Ausrüstung.

Welche Zielgruppe möchten Sie mit Ski1.at vorrangig ansprechen?

Peter Rietzler: Ski1 heißt all jene willkommen, die sich nicht primär durch klassische Breitensportarten wie Fußball oder Tennis angesprochen fühlen, sondern ihre Leidenschaft für Sport am Berg entdecken oder vertiefen möchten. Uns geht es um eine vielseitige Ansprache der Bergsport-Community. Sowohl diejenigen, die aktiv teilnehmen, als auch diejenigen, die sich eher passiv für dieses faszinierende Gebiet interessieren, sollen sich auf Ski1 gut aufgehoben fühlen. Unsere Plattform steht für eine lebendige Gemeinschaft, die die Liebe zum Skisport in all ihren Facetten teilt und erlebt.

Welche Möglichkeiten gibt es für potenzielle Partner, mit Ski1 zu kooperieren und auf der Plattform Präsenz zu zeigen?

Bernhard Brückl: In dieser Hinsicht konzentrieren wir uns vor allem auf maßgeschneiderte Advertorials, Premium Content Stories und den Aufbau eigener Communities. Die neuen redaktionellen Schwerpunkte auf Ski1.at bieten unseren Nutzerinnen und Nutzern einzigartige Werbemöglichkeiten, hochwertige Inhalte und die Möglichkeit, sich in eigenen Gemeinschaften auszutauschen und zu vernetzen.

Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere und Einzigartige an den Inhalten von Ski1?

Peter Rietzler: Unsere neue redaktionelle Ausrichtung bringt maßgeschneiderten Qualitätsjournalismus für Ski- und Bergsport sowie Servicejournalismus hervor. Mit einem erweiterten Fokus auf Tourismus, Kulinarik, Lifestyle und Mobilität stellen wir sicher, dass unsere Leserinnen und Leser umfassend informiert werden. Zudem bieten wir speziell für den Deep Dive in den Skisport authentischen Content von und für Fans. Wir präsentieren exklusive Geschichten, die „die Gschicht hinter der Gschicht“ enthüllen – und das mit einem starken Bezug zu Österreich.

Wie werden die Inhalte erstellt?

Peter Rietzler: Die Informationen auf Ski1.at werden in Form von Social-Media- Beiträgen, Videos, Interviews, Event-Infos, Diashows, Porträts und natürlich Artikeln aufbereitet. Die Palette der Darstellungsformen ist also ähnlich vielfältig wie die der Themen. Neben den Beiträgen unseres eigenen Teams holen wir immer wieder auch Experten ins Programm und teilen zudem Inhalte der Snowsports Academy.

Was planen Sie im Bereich Community-Building? Gibt es in dieser Hinsicht bereits konkrete Aktionen für Fans?

Bernhard Brückl: Wir freuen uns, bekannt zu geben, dass wir uns künftig stark auf Events fokussieren werden, um unseren Usern spezielle Einblicke in die Welt des Bergsports zu bieten. Darüber hinaus werden wir vermehrt auf Social-Media-Produktionen setzen, die durch interaktiven Charakter und Bildungsaspekte gekennzeichnet sind. Ergänzend dazu planen wir die Durchführung von Gewinnspielen, um unsere Community aktiv einzubinden und ihr die Möglichkeit zu bieten, Teil unseres Abenteuers zu sein.

Wie stark ist Ski1.at auf die mobile Nutzung ausgerichtet?

Peter Rietzler: Angesichts von 82 Prozent mobilen Usern konzentrieren wir uns eindeutig darauf, eine herausragende mobile Erfahrung zu bieten. Wir haben intensiv daran gearbeitet, sicherzustellen, dass unsere Inhalte nahtlos und ansprechend auf mobilen Geräten präsentiert werden. Wir möchten den Nutzerinnen und Nutzern von Ski1 in dieser Hinsicht ein Höchstmaß an Zugänglichkeit und Komfort garantieren.

Welche Erweiterungen und Next Steps sind für Ski1 geplant?

Peter Rietzler: Aufgrund der Tatsache, dass Ski1 ein junges Produkt ist, haben wir im Zuge der Weiterentwicklungsmöglichkeiten maximale Agilität und ständig neue Anknüpfungspunkte sowie frische Ideen. Als Teil dieser Vision freuen wir uns, neue Kooperationen mit Influencern einzugehen, die den Kern unseres Contents authentisch und lebendig vermitteln. Durch diese Partnerschaften soll die Bindung zu unserer Zielgruppe weiter gestärkt werden. Wir wollen das Erlebnis für unsere User in Zukunft noch lebendiger und inspirierender gestalten.

Woran messen Sie den Erfolg von Ski1? Gibt es hierzu bereits erste Tendenzen?

Bernhard Brückl: Das Tracking unserer definierten KPIs zeigt derzeit klar auf, dass wir uns mit Ski1 nachhaltig im Markt etablieren. Konkret sind aus unserer Sicht die Besuche und Page Impressions pro Monat entscheidend. Die derzeitigen Zahlen versprechen einen vollen Erfolg und bestätigen uns in der Idee, genau diese Plattform im Markt anzubieten.

Neueste Beiträge

(c) Admiral

Alfred Tatar Trainer beim SC Rabenstein! [Partner-News]

(c) Grießenböck

Sportvereine und Verbände müssen in die Mittelbeschaffung investieren [Partner-News]

stats perform job logo

[Job] Data Insights Editor – Stats Perform

(c) Gepa Pictures

Ab 2024/25 Stehplatz-Europacup-Comeback auch in Österreich

(c) Sportunion / Markus Frühmann / lefti.at

Sportunion diskutiert über KI und wendet sie selbst an

Podcast​