sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

Partnerschaft mit FIS verlängert: Audi prägt weitere vier Jahre den alpinen Ski-Weltcup [Partner-News]

(c) AUDI AG / Porsche Holding

Diesen Artikel teilen

Audi und der Internationale Skiverband FIS haben ihre langjährige Partnerschaft um weitere vier Jahre bis einschließlich der Saison 2025/2026 verlängert.

Das gaben Bernhard Neumann, Direktor Sportmarketing Wintersport bei Audi, und Michel Vion, FIS Generalsekretär, auf einer gemeinsamen Präsentation vor dem alpinen Weltcup-Saisonauftakt im österreichischen Sölden offiziell bekannt.

Damit bleibt Audi die führende Automarke im Wintersport und ist mit dieser Verbundenheit vor allem als Partner der Skiverbände in den Wintersportnationen Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Frankreich sowie Norwegen und Schweden präsent. „Audi und der alpine Spitzensport sind seit Jahrzehnten eng verbunden. Uns eint der Wille zur Top-Performance, zu Fortschritt und Nachhaltigkeit“, sagt Henrik Wenders, Leiter der Marke Audi. Mit der Verlängerung der Zusammenarbeit ist Audi auch in den kommenden vier Jahren exklusiver Automobilpartner der FIS sowie weiterer alpiner Nationalteams. „Verlässlichkeit und Vertrauen bilden von Anfang an die Basis unserer Zusammenarbeit“, so Vion. „Wir freuen uns, dass der alpine Skisport auch die nächsten vier Jahre auf seinen Partner Audi bauen kann.“

Audi prägt damit mindestens bis zur Saison 2025/2026 das Erscheinungsbild der internationalen Schauplätze des alpinen Ski-Weltcups. Fans sehen vor Ort, im TV und in den Online-Medien wie gewohnt das Audi Branding rund um die Wettkampfstätten. Im Fokus an den Schauplätzen berühmter und spektakulärer Rennen wie der Streif oberhalb von Kitzbühel in Österreich oder der Lauberhornabfahrt im schweizerischen Wengen stehen außerdem aktuelle elektrische Audi Modelle, die stellvertretend die Umstellung der Fahrzeugflotte von Audi markieren. Als exklusiver Automobilpartner der FIS stellt Audi die komplette Fahrzeugflotte und garantiert somit eine nachhaltige Premiummobilität.

Neben seinem Engagement im internationalen alpinen Skisport hat Audi seine seit 1984 bestehende Partnerschaft mit dem Deutschen Skiverband (DSV) ebenfalls bis zur Saison 2025/2026 verlängert. Audi engagiert sich damit in den nächsten vier Jahren als Team- und Automobilpartner der deutschen Nationalmannschaften im Alpinski, Ski Cross und Freeski. Darüber hinaus werden weitere nationale Verbände von Audi unterstützt. Damit bleibt die Marke ein bedeutender Partner für den alpinen Wintersport.

In Tirol starten Audi und die Stars des alpinen Wintersports an diesem Wochenende (22./23. Oktober) bereits zum 21. Mal auf dem Rettenbachgletscher hoch über Sölden traditionell gemeinsam in die neue Saison. Auf dem Programm stehen die Riesenslaloms bei den Damen und Herren. Der Start in die Weltcupsaison der Speed-Disziplin Abfahrt ist für den 29. und 30. Oktober bei den Herren und eine Woche später für die Damen in Zermatt/Cervinia (Schweiz/Italien) geplant. Am letzten Novemberwochenende findet im kanadischen Lake Louise der erste Super G der Saison 2022/2023 für die Herren statt. Die Damen tragen ihren ersten Super G ebenfalls in Lake Louise, am 4. Dezember, aus.

Neueste Beiträge

Fotos: SK Rapid / Widner bzw. Austria Wien / Daniel Shaked

Rapid und Austria stellen neue Auswärtstrikots vor

(c) Genius Sports

Genius Sports startet Echtzeit-Sportwerbeplattform vor Paris 2024

(c) Prime Hydration

US-Olympiakomitee verklagt Prime wegen Markenrechtsverletzung

(c) DFB

Wiesenhof neuer Partner der DFB-Frauen

(c) Bayer 04 Leverkusen

Ceat ist neuer Premium- und Reifenpartner von Bayer 04 Leverkusen

Podcast​