sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

„Orange the world“: SK Rapid setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Diesen Artikel teilen

Im Rahmen des Spiels der Admiral Bundesliga zwischen dem SK Rapid und Red Bull Salzburg setzte der Wiener Verein ein deutliches Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

Das Heimspiel des SK Rapid am Samstag gegen Red Bull Salzburg stand unter einem ganz besonderen Motto: „ORANGE THE WORLD“. Nach wie vor zählt Gewalt an Frauen zu einer der am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen. Mit der Kampagne „ORANGE THE WORLD“, welche jährlich zwischen dem 25. November, dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen”, und dem 10. Dezember, dem „Internationalen Menschenrechtstag”, stattfindet, wollte der SK Rapid „ein starkes und sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen“ setzen. So haben unter anderem auch die Spieler des SK Rapid mit orangefarbenen Überzieh-T-Shirts vor dem Match aufgewärmt und die Banden im Stadion leuchteten für kurze Zeit in oranger Farbe.

„Gewalt hat weder am Fußballplatz, noch abseits des Rasens einen Platz. In unserer Gesellschaft gibt es aber leider immer noch zahlreiche Fälle von häuslicher Gewalt, egal ob psychischer oder körperlicher Natur. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, Gewalt klar und deutlich die rote Karte zu zeigen!”, so Geschäftsführer SK Rapid, Steffen Hofmann, zur Beteiligung des SK Rapid an der Kampagne.

Neueste Beiträge

(c) Gepa Pictures

Rekord-Wette: ADMIRAL fordert den SK Rapid heraus [Partner-News]

MarkusKraetschmer_MusterFaust_Jubel

Markus Kraetschmer: „Comeback? Habe nach Vertragsende mit drei Klubs verhandelt.“ [Partner-News]

interwetten job logo neu

[Job] Junior Marketing- und Sponsoring Manager (m/w/d) – Interwetten

(c) UEFA

Euro 2024: Nike dominiert Trikotsponsoring

(c) GEPA pictures

French Open-Preisgeld: Mehr als 50 Millionen Euro

Podcast​