sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

Österreichische Skisprungstars dominieren die Saison 2023/24: Ein Rückblick [Partner-News]

(c) Volksbank

Diesen Artikel teilen

Die Skisprungsaison 2023/24 war eine Zeit voller Spannung, Glanzleistungen und historischer Momente für die österreichischen Skispringerinnen und Skispringer. Während sich die Athlet:innen auf den Schanzen rund um den Globus ins Rampenlicht katapultierten, stand die Volksbank als langjähriger Unterstützer fest an ihrer Seite.

Damen erobern die Lüfte:
Die Damen erbrachten in dieser Saison beeindruckende Leistungen. Angeführt von Eva Pinkelnig, die mit sechs Siegen, zahlreichen Podestplätzen und dem zweiten Platz der Gesamtwertung des Weltcups 2023/24 glänzte, setzten sie ihre Erfolgsgeschichte fort. Besonders bemerkenswert war Pinkelnigs Leistung bei der RAW AIR in Norwegen, wo sie sich mit insgesamt drei Podestplätzen den dritten Platz in der Gesamtwertung sicherte. Doch auch Jacqueline Seifriedsberger und Lisa Eder ließen aufhorchen, indem sie historische Siege und Rekorde einfuhren. Das österreichische Damenteam sicherte sich erneut den Sieg in der Nationenwertung, was die Stärke und Konstanz des Teams unterstreicht.

Herren brillieren weltweit:
Auch die Herren dominierten die Saison mit atemberaubenden Leistungen und historischen Momenten. Allen voran Stefan Kraft, der mit einem rekordverdächtigen Saisonstart und dem Gewinn des Gesamtweltcups seine Ausnahmestellung unter Beweis stellte. Krafts Erfolge, darunter der erste Platz bei der RAW AIR Gesamtwertung und ein neuer Podestplatz-Rekord (bisher 108 Podestplätze, aufgestellt von Janne Ahonnen), machen ihn schon jetzt zu einer Legende des österreichischen Skispringens.

Doch auch andere Athleten wie Jan Hörl, Stefan Embacher und Daniel Huber trugen maßgeblich zum Triumph des österreichischen Kaders bei. Dass Erfolg Teamwork ist, zeigten die Herren beim ersten Super-Team Bewerb im Skifliegen: Österreich landete dank Stefan Kraft & Michi Hayböck auf dem dritten Platz beim Skiflug -Weltcup im Oberstdorf. Den Skiflug-Gesamtweltcup konnte Daniel Huber für sich entscheiden.

Volksbank: Ein verlässlicher Partner:
Inmitten dieser aufregenden Saison stand die Volksbank als langjähriger Sponsor fest an der Seite der österreichischen Skisprungstars. Seit über 16 Jahren unterstützt die Volksbank das Ski Austria-Skisprungteam und feiert gemeinsam mit den Athlet:innen deren Erfolge und Siege.

Ausblick auf die Zukunft:
Mit einem Rückblick auf eine Saison voller Höhenflüge und Rekorde blicken die österreichischen Skisprungfans gespannt auf die kommende Saison. Mit der Volksbank als starkem Partner an ihrer Seite sind die Skisprungstars bereit, erneut Geschichte zu schreiben und die Weltbühne zu erobern.

Die Saison 2023/24 wird zweifellos als eine der erfolgreichsten in die Annalen des österreichischen Skispringens eingehen – eine Saison voller Siege, Emotionen und unvergesslicher Momente, die die Fans auf der ganzen Welt begeistert haben.

Neueste Beiträge

(c) younion

younion-Sportgewerkschaft: Trainingslager für vereinssuchende Fußballprofis beginnt im Juni [Partner-News]

©Tom Klocker

Audi Performance Camp x Patrick Lange [Partner-News]

(c) Admiral

Alfred Tatar Trainer beim SC Rabenstein! [Partner-News]

(c) Grießenböck

Sportvereine und Verbände müssen in die Mittelbeschaffung investieren [Partner-News]

stats perform job logo

[Job] Data Insights Editor – Stats Perform

Podcast​