sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

Ligue 1: Olympique Lyon blitzt mit Corona-Beschwerde ab

(c) Pixabay

Diesen Artikel teilen

Der französische Staatsrat hat die Beschwerde von Olympique Lyon gegen den Abbruch der Liga aufgrund der Corona-Krise abgewiesen. Die Abstiegsfrage muss jedoch neu geklärt werden.

Der Rechtsstreit zwischen der französischen Ligue 1 und Olympique Lyon ist vorerst entschieden. Der französische Staatsrat hat die Beschwerde von Olympique Lyon gegen den Abbruch der Liga aufgrund der Corona-Krise abgewiesen. Das Saisonende und die Endtabelle sind damit gültig. Lyon ist einer der Verlierer dieser Entscheidung, da der Klub keinen internationalen Startplatz erreicht hat.

Abstiegsfrage muss neu geklärt werden

Gleichzeitig mit dieser Entscheidung wies der Richter die Liga jedoch an, die Abstiegsfrage neu zu klären. Derzeit müssten Amiens und Toulouse in die 2. Liga absteigen. Der Ligaverband LFP soll nun gemeinsam mit dem französischen Fußballverband FFF das Format der kommenden Saison überprüfen. Denkbar wäre eine Aufstockung von 20 auf 22 Klubs.


sportsbusiness.at-Newsletter

>> Jetzt zum sportsbusiness.at-Newsletter anmelden und von Montag bis Freitag immer top informiert in den Tag starten

Neueste Beiträge

(c) Heidi Pein / Phillip Lichtenegger CCA

reach Guys holen Bronze beim CCA Award 2024 [Partner-News]

(c) Teqball Austria

Podersdorf am See richtet erneut internationales TEQBALL-Turnier aus und festigt Rolle als Zentrum der Trendsportart [Partner-News]

© ServusTV / Markus Berger

EM-Feeling aus einem der modernsten TV-Studios in Europa [Partner-News]

(c) Gepa Pictures

EURO 2024: Die bekanntesten und größten Public-Viewing-Locations in Österreich

©Tom Klocker

Audi Performance Camp x Patrick Lange [Partner-News]

Podcast​