sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

EHF kooperiert mit Fanbetreuungsplattform Iqoniq

(c) EHF

Diesen Artikel teilen

(c) EHF

Die EHF Marketing GmbH, die Marketing-Tochtergesellschaft des Europäischen Handballverbandes, beschließt eine Partnerschaft mit Iqoniq. Die Fan-Engagement-Plattform hatte kurz zuvor 100 Millionen Euro von Investoren eingesammelt.

Im Rahmen der Partnerschaft, die ab Beginn der Saison 2020/21 über vier Jahre hinweg läuft, wird Iqoniq zum offiziellen Partner für die Fanbindung und -loyalität in der EHF Champions League und der EHF European League der Männer, in denen 40 der besten Vereine aus mehr als 20 Ländern Europas vertreten sein werden. „Dabei werden Loyalty-Programme sowie besondere Angebote für Tickets und Merchandise genauso eine Rolle spielen wie exklusiver Content und Einblicke hinter die Kulissen des Spielbetriebs“, erklärt David Szlezak, Geschäftsführer der EHF Marketing, die Kooperation gegenüber Sponsors. Darüber hinaus wird neben einer zehnjährigen exklusiven Medien- und Marketingpartnerschaft mit Infront auch eine Zusammenarbeit mit der DAZN-Gruppe angestrebt, die die langfristige digitale Strategie für EHF und EHF-Marketing ergänzt.

Iqoniq wurde im Jahr 2019 gegründet und hat seitdem bereits zahlreiche Clubs und Ligen – von der Euroleague Basketball, über Olympique Marseille und AS Monaco bis zur Drone Champions League und dem FC Bayern München Basketball als Partner gewinnen können. Dazu befindet sich das Unternehmen nach eigenen Angaben in Verhandlungen mit mehr als 175 Rechteinhabern aus der Welt des Sports, darunter auch Clubs aus den Top-5-Fußballligen Europas. Mit dem Bestreben, den Fans eine persönlichere, lohnendere und zielgerichtetere Erfahrung zu bieten, umfasst die Plattform eine Reihe von Funktionen wie ein personalisiertes Treueprogramm, Sonderangebote für Tickets und Merchandise-Artikel, In-App-Spiele und Preise und einzigartiges Filmmaterial sowie alle aggregierten Inhalte von anderen Websites. Die Plattform soll laut EHF im September 2020 öffentlich zugänglich sein.

Erst in der vergangenen Woche gab das Unternehmen mit Hauptsitz in Monaco bekannt, dass es auf dem Kapitalmarkt gleich 100 Millionen Euro von der Investestmentgesellschaft Lux Media Investments eingesammelt hat. Dieses Geld soll in das Wachstum der Plattform investiert werden.

Foto: David Szlezak, EHF Marketing Managing Director


Keine sportsbusiness.at-News mehr versäumen:

>> Jetzt zum sportsbusiness.at-Newsletter anmelden und von Montag bis Freitag immer top informiert in den Tag starten

Neueste Beiträge

©Tom Klocker

Audi Performance Camp x Patrick Lange [Partner-News]

(c) younion

younion-Sportgewerkschaft: Trainingslager für vereinssuchende Fußballprofis beginnt im Juni [Partner-News]

(c) Lego GmbH

Thomas Müller ist ab sofort Markenbotschafter von Lego

(c) Pixabay

Forbes: Real Madrid bleibt der wertvollste Fußballverein

Inter Mailand

Oaktree Capital als neue Eigentümer von Inter Mailand

Podcast​