sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

Coca-Cola und der ÖFB verlängern ihre Partnerschaft um vier Jahre

Diesen Artikel teilen

Coca-Cola bleibt auch in schwierigen Zeiten am Ball: Die seit 2004 bestehende Partnerschaft mit dem ÖFB wurde soeben verlängert. Corona-bedingt setzt der Coca-Cola CUP dieses Jahr aus, freiwerdende Mittel bleiben aber im Fußball und fließen in Hilfsprojekte des ÖFB.

Coca-Cola ist starker und treuer Partner des ÖFB – und bleibt das auch. Teamchef Franco Foda, Geschäftsführer Bernhard Neuhold vom ÖFB sowie Lisa-Maria Moosbrugger und Philipp Bodzenta von Coca-Cola Österreich freuen sich über die Verlängerung der seit 2004 bestehenden Partnerschaft um weitere vier Jahre. Die Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen ermöglichte (am Tag vor dem 134. Geburtstag von Coca-Cola am 8. Mai) ein kurzes Treffen für ein gemeinsames Foto. Moosbrugger, Foda, Neuhold und Bodzenta präsentierten dabei auch die 0,33l Coke Dosen zur UEFA EURO 2020™, die derzeit zum begehrten Sammelobjekt werden.

„Es macht mich stolz, eine Weltmarke wie Coca-Cola nun schon seit 15 Jahren zu unseren Partnern zählen zu dürfen und jetzt weitere vier Jahre fixieren zu können. Es ist ein starkes Signal, wenn ein Unternehmen wie Coca-Cola gerade in einer Zeit, wo uns alle die Corona-Krise besonders hart trifft, vorausgeht und zu unserem Team steht“, sagt Bernhard Neuhold, Geschäftsführer der ÖFB Wirtschaftsbetriebe GmbH. „Leider fällt der Coca-Cola CUP dieses Jahr aus. Die Loyalität eines Partners erkennt man in besonders herausfordernden Zeiten. Coca-Cola gab uns die sofortige Zusage, dass die dafür vorgesehenen Mittel für einen guten Zweck im Fußball verwendet werden. Wo wir dieses Geld einsetzen, werden wir in Kürze verraten.“

Teamchef Franco Foda: „Es ist ein sehr positives Signal, dass Coca-Cola als langjähriger Partner in diesen schwierigen Zeiten die Zusammenarbeit um vier Jahre verlängert. Das ist ein Zeichen von gegenseitigem Vertrauen, was im Fußball sehr wichtig ist. Es festigt das Zusammengehörigkeitsgefühl, das man in einem starken Team braucht. Coca-Cola unterstützt alle Bereiche des Fußballs – das Nationalteam, aber auch ganz stark den Nachwuchs-Bereich. Mit dem Coca-Cola CUP wurde ein toller Bewerb für Nachwuchs-Teams ins Leben gerufen. So werden Jahr für Jahr tausende Kinder und Jugendliche für den Fußball begeistert.“

Lisa-Maria Moosbrugger, Senior Brand Managerin bei Coca-Cola und „Kapitänin“ vom Coca-Cola Österreich-Fußball-Team: „Mit dem ÖFB als Partner erreichen wir die Menschen in Österreich auf eine einzigartige emotionale Art. Wie wichtig die Emotionen im Sport und insbesondere im Fußball sind, merken wir vor allem in einer Zeit, in der wir darauf verzichten müssen. Wir können es deshalb kaum erwarten, die Erfolge unserer ÖFB-Teams wieder „miteinand“ zu feiern. Coca-Cola unterstützt und teilt  diese Begeisterung. Ich freue mich, dass dies weitere vier Jahre so bleibt und danke dem ÖFB für die stets professionelle und offene Zusammenarbeit.“

Philipp Bodzenta, Unternehmenssprecher von Coca-Cola Österreich: „Wir stehen seit 91 Jahren für ein Miteinand in Österreich. Gerade jetzt sehen wir es als unsere Aufgabe, die Strahlkraft unserer Marke zu nutzen, um Mut und Zuversicht zu geben. Mit der Verlängerung der Partnerschaft mit dem ÖFB möchten wir jetzt auch signalisieren: Es geht weiter – miteinand!“

Neueste Beiträge

©Tom Klocker

Audi Performance Camp x Patrick Lange [Partner-News]

(c) younion

younion-Sportgewerkschaft: Trainingslager für vereinssuchende Fußballprofis beginnt im Juni [Partner-News]

(c) Lego GmbH

Thomas Müller ist ab sofort Markenbotschafter von Lego

(c) Pixabay

Forbes: Real Madrid bleibt der wertvollste Fußballverein

Inter Mailand

Oaktree Capital als neue Eigentümer von Inter Mailand

Podcast​