sportsbusiness.at

Suche
Close this search box.

Borussia Dortmund eröffnet ein Auslandsbüro in New York

(c) Borussia Dortmund

Diesen Artikel teilen

Nach Shanghai und Singapur hat der BVB nun auch in New York ein Auslandsbüro eröffnet und will sich damit in den USA stärker positionieren – auch in Hinblick auf eine WM.

Das „One World Trade Center“, das höchste Gebäude der USA hat mit dem BVB einen neuen Mieter. Mit 300 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Sport hat Borussia Dortmund sein mittlerweile drittes Auslandsbüro eröffnet. Von dort aus wollen die Dortmunder ihre bisherige Internationalisierungs-Arbeit fortsetzen und im nordamerikanischen Raum bekannter werden. Auch Mittel- und Südamerika sollen von dort aus bespielt werden.

Marc Lingenhoff ist der Leiter dieses neuen Büros. Er hat davor 16 Jahre lang für Adidas gearbeitet und war dabei auch vielfach in den USA aktiv. Der BVB war bisher schon mit verschiedenen Vorbereitungsspielen und -turnieren sowie mit einer Fußballakademie in den USA vertreten. Der Zeitpunkt für die Eröffnung ist zudem kein Zufall.

In den USA stehen mit der Klub-WM 2025 und der Herren-Weltmeisterschaft 2026 gleich zwei wichtige Turniere auf dem Plan. Rund um diese Turniere erwarten alle Beteiligten ein stark gesteigertes Interesse am Fußball in den USA. Dieses Interesse möchte auch der BVB nutzen und bestmöglich sichtbar sein. Zudem hat der Vereine immer noch Chancen, sich für die Klub-WM 2025 zu qualifizieren und so manche BVB-Spieler können in den Kadern der WM 2026 stehen.

Neueste Beiträge

©Tom Klocker

Audi Performance Camp x Patrick Lange [Partner-News]

(c) younion

younion-Sportgewerkschaft: Trainingslager für vereinssuchende Fußballprofis beginnt im Juni [Partner-News]

(c) Lego GmbH

Thomas Müller ist ab sofort Markenbotschafter von Lego

(c) Pixabay

Forbes: Real Madrid bleibt der wertvollste Fußballverein

Inter Mailand

Oaktree Capital als neue Eigentümer von Inter Mailand

Podcast​